moskau, februar 2020
Das erste internationale Treffen
Während dieser Zeit wurden wir ein richtiges Team
Das erste Treffen des Projektes Voices of the World in Moskau ist vorbei.

Wir, die Teilnehmer aus Deutschland und Russland, haben eine Woche zusammen verbracht - wir haben Queergeschichte studiert, die Situation der Menschenrechte besprochen und an dem Projekt gearbeitet.

Die ersten Tage haben wir außerhalb der Stadt verbracht. Dort hatten wir Teambildungspiele und Trainings.
In der Stadt hörten wir Lektüren an die Geschichte der LGBT-Bewegung in Russland des 20. Jahrhunderts, besuchten die erste Queerführung durch LGBT-Orte der Stadt in Moskaus Geschichte, hatten einige Workshops. Das Treffen in Moskau wurde vollendet mit der Besichtigung einer Schweigeminute für Boris Nemtsow im Zentrum der Stadt (seit der Tragödie sind schon mehr als 5 Jahre verpasst).

Während dieser Zeit wurden wir ein richtiges Team. In nächster Zeit werden wir genauer unsere Pläne aufklären. Bleibt mit uns.